Allgemeine Vertragsbedingungen des Verband für Ernährung und Diätetik e.V.

Gegenstand der nachfolgenden Vertragsbedingungen sind die durch den Verband für Ernährung und Diätetik, Eupenerstr. 126 in 52066 Aachen (im folgenden VFED genannt) angebotenen Dienstleistungen und die für die Durchführung der Zertifizierung sowie die Vor – oder Rezertifizierung maßgebenden Vereinbarungen zwischen des Kunden und des VFED. Hiervon abweichende Geschäftsbedingungen in Ihren Aufträgen/Auftragsbestätigungen werden nur Vertragsinhalt, wenn wir Ihre Geltung ausdrücklich schriftlich bestätigt haben.

1. Beauftragung

Die rechtsverbindliche Beauftragung erfolgt mit Eingang eines Fax, E-Mail oder per Post des Auftragsgebers.

2. Ausführungsfristen

Die Überprüfung der eingereichten und vollständigen Unterlagen erfolgt innerhalb von 2 Wochen nach Einsendung der vollständigen Unterlagen.

Sollte dies nicht der Fall sein, erhalten Sie binnen vierzehn Tagen von uns per Fax, E-Mail oder Post eine Nachricht mit der Benennung der fehlenden Nachweise und der Aufforderung, innerhalb einer Frist von sieben Tagen die fehlenden bzw. korrekten Nachweise zu erbringen. Diese Frist kann auf Antrag höchstens zweimal verlängert werden.

Soweit alle Unterlagen vollständig und inhaltlich mit allen notwendigen Nachweisen in korrekter Form vorliegen und keine Nachfragen erforderlich sind, erhalten sie im Regelfall, von uns binnen vierzehn Tagen ab Einsendung der vollständigen Unterlagen das Zertifikat.

3. Zahlungsbedingungen

Die Dienstleistung ist nach Prüfung der eingereichten Unterlagen erbracht. Das Ergebnis der Prüfung hat keinen Einfluss auf den Vergütungsanspruch.

Soweit der Einzug der Vergütung aufgrund abweichender Vereinbarungen nicht im Wege des Lastschriftverfahrens eingezogen wird oder es zu Problemen im Lastschriftverfahren kommt, die nicht von dem VFED zu vertreten sind, gilt folgendes: Rechnungen sind innerhalb von 10 Tagen nach Fälligkeit und Rechnungsstellung zu zahlen. Erfolgt die Zahlung nicht innerhalb von 10 Tagen nach Fälligkeit und Zugang der Rechnung, so berechnet der VFED den gesetzlichen Verzugszins gem. § 288 BGB.

Gegen unsere Forderungen können Sie nur mit einer von uns anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderung aufrechnen. Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie uns gegenüber nur geltend machen, wenn es auf demselben Vertragsverhältnis beruht. Wird der Auftrag aus vom Kunden zu vertretenden Gründen vorzeitig beendet, ist er verpflichtet, das vereinbarte Entgelt in voller Höhe zu entrichten.

4. Vertraulichkeit

Der VFED  und seine Mitarbeiter sowie von ihm beauftragte Dritte sind zur Verschwiegenheit über alle ihnen durch den Auftrag zur Kenntnis gelangten Tatsachen verpflichtet. 
Die vom Kunden zur Verfügung gestellten Unterlagen und die zur Einsicht überlassen Urkunden dürfen zu den Akten genommen und ggf. kopiert werden. Die Akten dürfen nicht unbefugt offenbart oder verwertet werden. Alle Daten des Kunden werden nur zu dem vereinbarten Zweck erhoben, verarbeitet oder in sonstiger Weise genutzt.

5. Haftung

Für Schäden, die sich aus und im Zusammenhang mit der Beauftragung des VFED ergeben können, haftet der VFED nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

6. Erfüllungsort

Erfüllungsort für Leistungen und Zahlungen aus der Geschäftsbeziehung ist Aachen.

7. Datenschutz

Wir sind berechtigt, alle die Geschäftsbeziehungen mit Ihnen betreffenden Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes zu speichern und zu verarbeiten.

8. Sonstiges

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist Aachen.

Verband für Ernährung und Diätetik e.V. – Stand Juli 2015